Kontaktformular/ E-Mail

Datenschutzinformation



  1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

    Nachstehend informieren wir, die ADAC Service GmbH ,Hansastraße 19, 80686 München, Tel. 089 7676 0, Email: 24h-serviceline@adac.de als verantwortliche Stelle (im Folgenden „ADAC“) gem. Art. 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung ( im Folgenden „DS-GVO") über die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Vertragspartner, Ansprechpartner bei Kunden, Interessenten, Vertriebspartnern, Lieferanten, Dienstleistern, Kooperationspartnern, Organisationen und Projektpartnern.



    Die Kontaktdaten der ADAC Datenschutzbeauftragten lauten:

    ADAC Datenschutz und Datensicherheit (DSS)
    Hansastr. 19
    80686 München
    E-Mail: dsb-mail@adac.de.

  2. Datenkategorien, Zwecke, Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

    2.1 Datenkategorien

    Der ADAC verarbeitet insbesondere folgende Kategorien personenbezogener Daten:


    • Personen- und Kontaktinformationen (bspw. Personen-, Unternehmens- und Servicedaten wie z.B. Name, Vorname, geschäftliche Anschrift, geschäftliche Telefon/Mobilfunknummer/Fax/E-Mail/Funktion/Position);

    • Erfasste Log-In-Daten während des Registrierungsprozesses für die Nutzung der Webseite (bspw. E-Mail-Adresse sowie ein mindestens achtstelliges Passwort bestehend aus Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen)

    • Cookies für die verbesserte, sichere und optimierte Nutzung der Webseite

      • 24h_serviceline_session (Standard PHP Sitzungs-Identifikation-Cookie)

      • PHPSESSID (Standard PHP Sitzungs-Identifikation-Cookie)

      • XSRF-TOKEN (Sicherheits-Cookie, um gegen XSRF-Attacken zu schützen)

    2.2. Zwecke

    Der ADAC verarbeitet im Rahmen der Anbahnung, Begründung, Zusammenarbeit oder Abwicklung von Vertragsverhältnissen personenbezogene Daten für die folgenden Zwecke:

    • Kommunikation mit Geschäftspartnern zu Produkten, Dienstleistungen und Projekten, z.B. um Anfragen des Geschäftspartners zu bearbeiten;

    • Planung, Durchführung und Verwaltung der (vertraglichen) Geschäftsbeziehung zwischen dem ADAC und dem Geschäftspartner, z.B. um die Bestellung von Produkten und Dienstleistungen abzuwickeln, Zahlungen einzuziehen, zu Zwecken der Buchhaltung, Abrechnung und des Forderungseinzugs und für Lieferungen, auch unter Einsatz eines Zahlungsdienstleisters (s. Zif. 3);

    • Aufrechterhalten und Schutz der Sicherheit unserer Produkte und Dienstleistungen sowie unserer Webseiten, Verhindern und Aufdecken von Sicherheitsrisiken, betrügerischem Vor-gehen oder anderen kriminellen oder mit Schädigungsabsicht vorgenommenen Handlungen;

    • Einhalten von rechtlichen Anforderungen (z.B. von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten), bestehenden Pflichten zur Durchführung von Compliance Screenings (um Wirtschaftskriminalität oder Geldwäsche vorzubeugen) sowie von ADAC Richtlinien; und

    • Beilegen von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzen bestehender Verträge und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    2.3. Rechtsgrundlagen

    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist zur Erreichung der oben genannten Zwecke, einschließlich der Durchführung der (vertraglichen) Geschäftsbeziehung mit dem Geschäftspartner erforderlich. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist - soweit nicht ausdrücklich abweichend angegeben - Artikel 6 Abs.1 lit b), c) und lit f) DS-GVO.

    Werden die genannten personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt bzw. kann der ADAC diese nicht erheben, können gegebenenfalls die einzelnen beschriebenen Zwecke nicht erreicht werden.

    2.4 Speicherdauer

    Soweit bei der Erhebung keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, soweit diese nicht mehr zur Erfüllung des Zwecks der Speicherung erforderlich sind, es sei denn gesetzliche Aufbewahrungspflichten (bspw. handels- und/oder steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten) stehen einer Löschung entgegen.

  3. Übermittlung und Weitergabe personenbezogener Daten

    3.1. Dienstleister

    Arbeitet der ADAC mit Dienstleistern zusammen ( sog. Auftragsverarbeiter ) so werden diese nur nach Weisung des ADAC tätig und sind vertraglich auf die Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Anforderungen verpflichtet.

    3.2. Zahlungsdienstleister Mollie BV

    Wir verwenden für die Zahlungsabwicklung auf unserer Website den Zahlungsdienstleister Mollie B.V. (Keizersgracht 313, 1016 EE Amsterdam, Niederlande; „Mollie“). Die Datenverarbeitung dient dem Zweck Ihnen verschiedene Zahlungsarten anbieten zu können durch die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Mollie BV.

    Wenn Sie sich für eine der Zahlungsoptionen des Zahlungsdienstleisters Mollie entschieden haben, werden die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten, durch Sie, an Mollie übermittelt. Dazu gehören Ihre Bezahldaten (zum Beispiel Bankkontonummer oder Kreditkartennummer), Ihre IP-Adresse, Ihr Internetbrowser und Gerätetyp sowie in manchen Fällen Ihr Vor- und Nachname, Ihre Adressdaten und Informationen über das Produkt oder die Dienstleistung, die Sie bei uns erworben haben.

    Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

    Nähere Informationen zur Datenverarbeitung bei Verwendung des Zahlungsdienstleisters Mollie finden Sie in der dazugehörigen Datenschutzerklärung hier.

  4. Drittlandtransfer

    Sollten wir personenbezogene Daten an weisungsgebundene Dienstleister außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt eine Verarbeitung Ihrer Daten in Drittstaaten nur auf Grundlage sogenannter Standarddatenschutzklauseln der EU-Kommission, soweit durch bestimmte Maßnahmen sichergestellt ist, dass hierfür ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z. B. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission oder sog. geeignete Garantien, Art. 44ff. DSGVO).

  5. Betroffenenrechte

    Vertragspartnern steht nach Art. 15 DS-GVO ein Recht auf Auskunft, ein Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO, das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO, das Recht eine erteilte Einwilligung zu widerrufen sowie auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 DS-GVO zu.

    Die Geltendmachung der Betroffenenrechte oder Beschwerden kann jederzeit an den gemäß Ziffer 1 Verantwortlichen ADAC bzw. den Datenschutzbeauftragten unter den dort genannten Kontaktdaten gerichtet werden. Der ADAC ist immer bestrebt, Anfragen und Beschwerden, die eingehen, zu adressieren und diesen abzuhelfen.

    Daneben haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu kontaktieren, Art. 77 DSGVO. Die für den ADAC zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

    Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
    Promenade 18
    91522 Ansbach

  6. Weitergehende Informationen zum Datenschutz und Änderungsklausel

    Weitergehende Informationen zum Datenschutz im ADAC finden Sie in den Datenschutzinformationen Online Plattformen unter: https://www.adac.de/datenschutz-dsgvo/online/

    Da die Datenverarbeitung des ADAC Änderungen unterliegt, werden wir auch unsere Datenschutzinformation von Zeit zu Zeit anpassen.

Stand: 01.07.2021

Unser Dienstleister

ADAC Truckservice GmbH
Carl-Benz-Straße 14
89150 Laichingen

zum Truckservice